Zurück zur Übersicht

Eine interaktive Installation

Technology: Data Visualization Client: Swiss Hosoya Schaefer Architects Keywords: encyclopedia, interactive

Kunde

Schweizer Hosoya Schaefer Architects ist im Laufe der Jahre für einige inspirierende Projekte bekannt, die sie dazu brachten, gemeinsam mit dem Volkswagen Konzern, Shiftcontrol und Büro Destruct die MobiGlobe Medieninstallation in der Autostadt im Jahr 2006 zu realisieren. Die Autostadt in Wolfsburg ist eine der größten Attraktionen Deutschlands und das Gesicht des Unternehmens. So informiert und unterrichtet die Autostadt ihre Besucher beispielsweise darüber, wie die Entwicklung der Gesellschaft von Infrastruktur und Transportmöglichkeiten abhängt.

Problem

Der wesentliche Teil der Version 1.0 von Mobiglobe wurde von Skogmo und Shiftcontrol auf der Unity-Plattform entwickelt. Es gab jedoch Bestrebungen, dieses langfristige Projekt auf mehreren Plattformen zu erstellen und eine noch komplexere Iteration durchzuführen. Um dies zu erreichen, gab es einen Bedarf an mehr Softwareentwicklern, die Experten für Unity-3D waren, und so ging Unity Studios im Jahr 2012 in die Produktion.

Lösung

Durch die Verwendung von interaktivem 3D fungiert MobiGlobe als interaktive Enzyklopädie, die große Datenmengen kombiniert und sie auf intuitive, zugängliche, relevante und interessante Weise visualisiert. Um das beabsichtigte interaktive Erlebnis zu liefern, ist es von entscheidender Bedeutung, dass das Erlebnis reibungslos und intuitiv abläuft. Dabei reagiert jeder Bildschirm sofort auf die Berührungen und Gesten der Besucher. Unity Studios hat die Software für MobiGlobe neu entwickelt, um die Code-Basis neu zu schreiben und sie für den Start von MobiSpace, MobiSphere und Mobi-iPads zu optimieren. Das gesamte System ist äußerst zuverlässig und kann 48 Stunden lang ununterbrochen laufen.